[20.Mai – 19:30 Villach] TTIP: In der Krise – Flucht nach vorn

TTIP: In der Krise – Flucht nach vorn. Hintergrunde neuer Handelsabkommen

Vortrag und Diskussion mit Franziskus Forster
veranstaltet von ÖIE Kärnten/Bündnis für eine Welt

Ort: Begegnungszentrum, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Seit Juli 2013 verhandeln EU-Kommission und US-Regierung weitgehend abgeschirmt von der Öffentlichkeit die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP). Dabei soll die weltweit größte Freihandelszone geschaffen werden. Neben dem Abbau von Zöllen und weiteren Handelshemmnissen, geht es vor allem um die Angleichung unterschiedlicher Standards, Sicherheitsbestimmungen oder Wettbewerbsvorschriften. Sozial- und Umweltstandards in der EU wie in den USA laufen Gefahr, unter die Räder zu kommen. Mittlerweile hat sich breiter Widerstand formiert.

Das Freihandelsabkommen USA-EU ist ein Versuch, die ökonomische Dauerkrise durch einen weiteren Liberalisierungs- und Privatisierungsschub abzufangen.
Wie lässt sich der Kontext von TTIP verstehen? Was sind die Hintergründe dieses Abkommens? Wer verhandelt dieses Abkommen? Welche Konfliktlinien und Widersprüche lassen sich ausmachen? Wo liegen die Chancen des Widerstands?

Franziskus Forster wird im Vortrag einen Überblick über die wesentlichen Charakteristika der TTIP-Verhandlungen und das geplante Abkommen geben und in einem zweiten Schritt den Kontext dieses Abkommens näher beleuchten.

Zuvor ab 18:30 Volxküche

Advertisements